dukchung lama - PRO.ject.EAR - Schwerhörigenzentrum Tirol

Title
Direkt zum Seiteninhalt
das war "gänsehaut inbegriffen" > berichte aus nepal
Status vor der Cochlea-Implantation von Dukchung Lama:

Bei dem Kind Dukchung Lama besteht vermutlich aufgrund einer Infektionserkrankung (höchstwahrscheinlich eine Mastoiditis – diese könnte z.B. von einer unbehandelten Mittelohrentzündung stammen) eine beidseitige Resthörigkeit bzw. Gehörlosigkeit. Die Hörstörung ist postlingual im Altern von etwa 7 Jahren aufgetreten.
Weitere Untersuchungen zeigten, dass bei dem Jungen die bisherige Entwicklung weitgehend unauffällig verlaufen ist: die Grenzsteine der motorischen und sprachlichen Entwicklung werden als unauffällig beschrieben (Grenzsteine sind beispielsweise die Zeitpunkte für das freie Sitzen, Stehen/Gehen, die Produktion erster sprachlicher Äußerungen etc. im ersten und zweiten Lebensjahr). Die Intelligenzentwicklung scheint ebenfalls altersgemäß zu sein (dies bestätigten durchgeführte Screening-Testverfahren). Darüber hinaus werden keine psychosozialen Auffälligkeiten bei dem Jungen beobachtet bzw. beschrieben (Verhalten, emotionale Entwicklung etc.)

Duckchung Lama wurde inzwischen implantiert und die Kosten konnten zur Gänze aus Spenden und staatlicher Unterstüzung finanziert werden. Wir wollen nun Dukchung Lama begleiten, auch finanziell, eine Schule zu finden, damit eine gute Ausbildung ermöglicht werden kann. Das ist in Nepal auch für gesunde Kinder nicht immer gegeben.

PRO.ject.EAR - SchwerhörigenZentrum Tirol
6020 Innsbruck, Pradlerstrasse 43
Tel: 0043.676.32.44.850
Zurück zum Seiteninhalt